top

Bonìk, Jan

studierte an der Akademie für Musische Künste (AMU) in Prag, anschließend an der Hochschule für Musische Künste in Finnland. Er war an mehr als 800 Dokumentarfi lmen für das Tschechische Fernsehen, für den BBC Channel Four, ORF und für die Stiftung J. P. Getty in Los Angeles beteiligt.

Bonìk, Tomáš

studierte an der Karlsuniversität und an der Freien Hochschule der Christengemeinschaft in Stuttgart. Dort widmete er sich dem Studium der Theologie, Anthroposophie und goetheanistischen Naturwissenschaft. Er ist tätig als Pfarrer der Christengemeinschaft in Prag und ist Mitglied des Vorstandes der Anthroposophischen Gesellschaft in der Tschechischen Republik.

Hašková, Blanka

Die Autorin dieses Buches und zugleich Chefstylistin ist Blanka Hašková, die der tschechischen Öffentlichkeit aus der Fernsehserie "Du siehst toll aus" bekannt ist. Diese Serie verzeichnete eine sehr hohe Einschaltquote und verteidigte über lange Zeit ihren Platz im Tschechischen Fernsehen. Die Fachöffentlichkeit weiß, dass es sich bei der Autorin um die mehrfache Meisterin der Tschechischen Republik in Frisurgestaltung sowie eine Finalistin der Weltmeisterschaft der Friseure in Washington, Soul und Berlin handelt. Ihr Name ist auch mit dem Friseursalon HAIRAREA in Zentrum Prags verbunden, wo sich Prominente aus der Welt der Musik und des Modelling die Klinke in die Hand eben, so zum Beispiel Karel Gott, Karolina Kurková, Tereza Maxová, Andrea Verešová, Eva Herzigová, Paulina Porizkova u. v. a.

Kalweit, Holger

ist Diplompsychologe. Seit Ende der sechziger Jahre befasst er sich mit der theoretischen und praktischen Erforschung des Schamanismus und der Nahtod-Erfahrungen. Er verfasste mehrere Bücher und entwickelte auch zwei Behandlungsmethoden, die Naturtherapie und die Dunkeltherapie.

Kuchaø, Jiøí

ist unabhängiger Journalist und Schriftsteller. Er arbeitet mit dem Tschechischen Fernsehen und der renommierten tschechischen Zeitschrift Regenerace zusammen. Er publizierte mehrere Bücher in verschiedenen Sprachen.

Malina, Jakub

Befasst sich seit fünfzehn Jahren mit Geschichte und esoterischen Lehren. In der zweiten Hälfte der neunziger Jahre arbeitete er als Reporter für die Tageszeitung MF DNES und wirkt heute als leitender Konsultant und Analytiker im Bereich Internet anwendungen und betriebliche Informationssysteme.

Mácha, Dalibor

Er absolvierte ein Journalistikstudium an der Karlsuniversität Prag, das er mit dem Titel PhD abschloss. Nach seinem Studium befasste er sich in der tschechischen Presse mit außenpolitischen Themen. Seit 1996 arbeitet er als Reporter bei der Tageszeitung Blesk. Zusammen mit Michaela Remešová verfasste er zwei Bücher über Karel Gott.

MOTL, STANISLAV

zählt zu den vorderen tschechischen Fernsehreportern. Thematisch beschäftigt er sich in erster Linie mit historischer Publizistik, besonders mit dem Zeitraum des Zweiten Weltkrieges. In das Licht der Öff entlichkeit rückte er hauptsächlich mit seinen Reportagen über die Suche nach bis heute nicht bestraften nazistischen Kriegsverbrechern. Von besonderer Bedeutung in seinem Wirken ist allerdings die Dokumentation der Schicksale tschechischer Film- und Theaterschauspieler in der Zeit der deutschen Okkupation 1939?1945, mitsamt ihren nicht selten dramatischen Geschichten nach dem Krieg. Damals waren viele von ihnen verhaftet, der Kollaboration beschuldigt, öff entlich geächtet und diff amiert. Das war auch der Fall bei dem einst so von Ruhm umwobenen tschechischen Filmstar Lída Baarová, mit der er sich mehrere Jahre lang persönlich treff en konnte.

Remešová, Michaela

Karel Gott lernte sie schon als Kind kennen, und zwar über ihren Großvater, den Rennfahrer Jan Mrázek. Sie absolvierte ein Journalistikstudium an der Karlsuniversität Prag, arbeitete dann mit der Wochenzeitschrift Reflex zusammen und wurde 1992 Reporterin der Tageszeitung Blesk, des heute meistgelesenen tschechischen Periodikums. Sie ist Verfasserin eines Buches über Dagmar Havlová, die Gattin des ehemaligen tschechischen Präsidenten Václav Havel, und mehrerer Bücher über Karel Gott, einschließlich einer Publikation zu seinen Bildern.

Renèín, Vladimír

Vladimír Renèín (geb. am 6. 12. 1941 in Peèky, Tschechoslo wakei) lebt seit 1947 in Hradec Králové.

Šmikmátor , Ferdinand

Ferdinand Šmikmátor wurde 1954 in Brno/Brünn geboren und verbrachte 18 Jahre in Österreich, wo er als Maschinenbauingenieur im technischen Bereich tätig war. Das Gegengewicht zu seinem Beruf, der exakte Vorgehensweisen und Gedankengänge verlangt, bildeten seine völlig anders gearteten privaten Interessen. Das Ergebnis seiner holistischen Betrachtungsweise der ihn umgebenden Welt waren ein stärkeres Interesse an der Geschichte und die Suche nach Parallelen und geographischen und chronologischen Zusammenhängen. Dieses Buch ist ein kleiner Dank an den österreichischen Staat und ein Loblied auf das Juwel Wien. Der Verfasser besitzt die österreichische Staatsbürgerschaft und hat seinen ständigen Wohnsitz in Bystøice nad Pernštejnem auf der Böhmisch-mährischen Hochebene.

Vokolek, Václav

unterrichtet an der Fachhochschule für Publizistik. In der Tschechischen Republik gehört er zu einem Kreis angesehener Schriftsteller und Journalisten, er verfasste mehr als zwei Dutzend Bücher und viele Fachartikel. Im Tschechischen Rundfunk Vltava moderiert er bereits seit vier Jahren eine eigene Sendung zum Buchzyklus Esoterisches Böhmen.

Eminent - Verlag, P.O.Box 298, 111 21 PRAG 1, Tschechische Republik